Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Darmstadt’

Ich spiele zur Zeit gleich in zwei Rollenspielgruppen. Nicht das mit Dienstmädchenkostüm im Schlafzimmer, sondern die mit den Würfeln und den Kutten und den Menschenopfern. … Nein im Ernst: Würfel ja, das andere natürlich nicht.

Meine Abenteuer kann man auf meinem anderen Blog Tintentage nachlesen. Dort gibt es sowohl Incharaktergeschichten als auch Diskussionen über Probleme und Schwierigkeiten beim Spielen. Ich schreibe aus einer kulturell weiblich geprägten Sicht, über ein Hobby das noch als prototypisch männlich gesehen wird.

Read Full Post »

Ich wollte schonmal vorausschicken, dass sich hier bald einige Materiealien zur Abivorbereitung ansammeln werden, die ich einfach deshalb online stelle, damit sie immer greifbar sind, wenn ich sie benutzen will. Alle anderen, die sich hier einfinden, dürfen sie natürllich auch gerne benutzen.

Hauptsächlich befasse ich mich mit den Fächern Deutsch, Biologie, Chemie und Geschichte, es kommen aber vielleicht auch aus anderen Bereichen Materialien hinzu.

Manche Dinge sind sicher auch für Nicht-Abiturienten von Interesse, ich werde die populärerwissenschaftlichen Themen wohl also auch andernorts verlinken.

Read Full Post »

Ich strebe dieses Jahr den Besuch gleich mehrerer Faschingsveranstaltungen an, und dafür brauch ich natürlich Kostüme, da mir mein Korsett, definitiv zu weit ist, habe ich alle meine Pläne umgeworfen. Dieses Jahr wird es unter anderm wohl ziemlich grün, denn ich tendiere in die Richtung Froschkönigin/Seenymphe zu gehen.

Long story short: hier mal ein paar Probeschüsse

 

Das Kostüm ist so nicht fertig, ich werde die Blume austauschen und die Frisur auf jeden Fall ändern. Außerdem denke ich über Froschaugenkontaktlinsen nach. Das dunkelgrüne T-shirt ziehe ich auch nur an, wenn es bitter kalt werden sollte

 

Read Full Post »

Ich mach ja gerne Werbung, besonders gerne für andere Blogs.

Ein Blog aus meiner persöhnlichen Umgebung ist pixel-poo von Domi und Sue. Ein heranwachsender Pärchenblog, doch keine Angst, hier werdet ihr sicher nicht zugeschnuzt. Stattdessen werdet ihr mit Fundsachen von Flohmärkten, Retro-gaming, nom nomigem Mampf und dem ganz normalem Wahnsinn unterhalten.

Auch einen Besuch wert ist die Gallerie von Sue bei Deviantart.

Und wenn ihr schon da seid schaut euch doch mal die wunderbaren Cosplaykleider meiner Studienkollegin Helena an.

Helena als Giselle

Read Full Post »

Grade komme ich aus meinem das erste Mal dieses Semester stattgefundene Thomasmannseminar, wir haben die ersten drei Sätze der Erzählung Tod in Venedig analysiert und interpretiert. Dabei gingen wir speziell auf das Motiv der Reise und der Bewegung ein. Die Hauptfigur folgt einer inneren Bewegung, einer inneren Unruhe und versucht ihren Geist durch eine äußere Bewegung eine Reise zur Ruhe zu bringen.

Auch ich plane, morgen eine Reise zu unternehmen von Morgen, Dienstag, bis Sonntag möchte ich mich in heimischen Breiten aufhalten. Und davor steht ein Hindernis, eines das mich immer ein wenig zerrüttet. Das Kofferpacken. Da ist dieses Gefühl immer irgendwas vergessen zu haben. Das ist wohl mein persöhnliches Lebensgefühl, es schimmert bei mir in jeder Situation so ein wenig durch aber wenn sich dieses Gefühl materialisieren könnte, wäre es ein Koffer.

Gut: Unterwäsche, Socken, Rock, Hose, 3 Shirts, ein Pulli, falls es noch kälter wird, Zahnbürste, Reisekulturbeutel, Schlafanzug, Schlüssel, Ausweis, Geldbörse…Kuchenplastikblech….Ohrringe für Petra…das Gefühl geht nicht weg. Es wird nie weggehen. Ich werde damit morgen in den Zug steigen, mit meinem Koffer und diesem Gefühl.

Aber ich fahre ja nicht in den Libanon oder so. Nein mich erwartet ein nettes Gästezimmer und zur Not kann ich mir bei meinen Eltern nebenan allesmögliche borgen. Was mich zum für euch vielleicht interessantesten Punkt bringt. Da ich bis Sonntag Zeit habe, haben meine Lieben zuhause vielleicht Lust was gemeinsames zu unternehmen. Das Schlossgrabenfest ist zwar schon vorbei, aber vielleicht fällt uns was anderes, lustiges ein.

Meldet euch wenn ich Lust habt was zu machen 😉

Read Full Post »

So jetzt ist das Umherziehen hoffentlich auf seinem Maximum angekommen. Ich denke, bereits mit einem leichten Anflug von Verachtung an das Wort „Zuhause“.

Drei Städte, vier Hausschlüssel und ne Menge Menschen, die ich lieb habe, die auch gute Gründe sind sich am jeweileiligen Ort daheim zu fühlen.

All das realisiert mein Gefühl von Unruhe und meinem Leben auf Eis. Naja eigentlich sind es viele Leben, viele Rollen. Passt mir die eine Mal nicht, oder rollt etwas Überwältigendes auf mich zu, kann ich die Bühne wechseln. Dafür habe ich ein richtiges Interesse an Inneneinrichtung entwickelt, das ich mir  noch keine Vorhänge selbst nähe, ist wirklich erstaunlich. Natürlich lasse ich so immer etwas auf den Bühnen von mir zurück, aber das Leben geht dort weiter, ohne mich. Es drängt sich die Frage auf welche dieser Rollen denn nun ICH bin, oder sitze ich vielleicht im Zuschauerraum und sehe mir die Stücke auf einer Drehbühne an? In diesen Monaten kann ich auf die Frage, wo ich mich den zuhause fühlen würde nur antworten:

„Mein Daheim zieht mit mir um.“

Read Full Post »

Meine Abendplanung für Freitag war mit zwei Worten zu beschreiben: feiern gehen. So suchten Nina und ich uns also Gesellschaft und fuhren mit Tim nach Darmstadt, in der Krone würden wir Freunde treffen und hofften auf einen netten, lauten, überfüllten Abend. Und so kamen wir in die gähnende Leere der Krone, wir unterhielten uns dort einbisschen und berieten eigentlich recht schnell, ob man wohl woanders hingehen sollte, am 603 waren wir vorbeigelaufen und hatten es nichtmal gehört. Irgendwie schien niergends was los zu sein.

Habe ich irgendwie das Großereignis der Jahres verpasst? Habe ich die Bombendrohung für die darmstädter Innenstadt nur nicht mitbekommen? Klährt mich auf: wo wart ihr alle? Ja Semesterendstress wäre eine mögliche Erklährung, aber eine solche gähnende Leere kann ich mir nichtmal damit erklähren.

Kommentare und Erklährungsversuche sind mir in den Kommentaren willkommen. Vielleicht sagt ihr mir auch einfach wo ihr am Freitag wart, je nachdem was euch in den Sinn kommt.

Read Full Post »

Older Posts »